Schweiz

Die Schweiz heisst amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft und hat der Sitz der Bundesbehörden (Regierung und Parlament) in der Bundesstadt Bern. Schweiz zählt 8,2 Mio. Einwohner, darunter sind 24% Ausländer ohne Schweizer Bürgerrecht. Das Land gliedert sich in 26 teilsouveräne Kantone und hat auf Bundesebene insgesamt vier offizielle Amtssprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch.

Als mythologisches und inoffizielles Gründungsdokument gilt der Bundesbrief von 1291, die gleich älteste noch erhaltene Bündnisurkunde ist. Im Westfälischen Frieden von 1648 gelang ihr die Anerkennung ihrer staatsrechtlichen Unabhängigkeit. Der heutige Bundesstaat besteht seit 1848.  Der Name Schweiz stammt vom Urkanton Schwyz. Der höchste Punkt in der Schweiz ist die mit 4'634 m ü. M hohe Dufourspitze, der tiefste Punkt ist das Ufer des Lago Maggiore

Die Schweiz kann man in den drei geographischen Gebieten: den Jura, das dichtbesiedelte Mittelland sowie die Alpen mit Voralpen teilen. Die Alpen sind das höchste Gebirge im Inneren Europas.

Die Schweiz als Reiseland bietet Ihnen vor allem eins: Gegensätze. Weltoffenheit und Vielsprachigkeit stehen ländlicher Idylle und traditionellen Dialekten gegenüber.

Die Schweiz ist sowohl im Winter als auch im Sommer das ideale Urlaubsziel. Ob im Hochgebirge oder in den Städten des Mittellandes, die Schweiz bietet interessante Ein- und Ausblicke.

Schweiz hat wunderschöne Wanderwege anzubieten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Käse, Fondue, Raclette, Rösti und Geschnetzeltes sind typisch für die Schweizer Küche. Gipfeli, Glacé und Nüsslisalat schmecken den Schweizern – und Touristen.